Hühner legen auch Eier, wenn sie nicht befruchtet werden.

Aber ohne Hahn auch keine Küken.

Ähnlichs:

  1. Braucht man einen Hahn, damit die Hühner Eier legen? Nein. Ein Huhn legt auch ohne einen Hahn Eier, die sind dann aber nicht befruchtet, also es können keine Küken draus werden. Solche Eier kaufen wir auch meintens im Geschäft. Es kann auch...
  2. Brauchen Huehner einen Hahn zum Eierlegen? Wann legen Hühner Eier? Bei den Hühnern ist es ähnlich wie bei den Menschen, d.h. der Eisprung findet ab einem gewissen Alter und körperlicher Entwicklung statt. Es ist völlig unabhängig davon, ob ein...
  3. Warum legen Hühner permanent unbefruchtete Eier? Tun andere Vögel das auch? Sie sind irgendwann mal vom Hahn getreten worden, und dann sind diese Eier befruchtet, aber leider werden sie zu schnell weggenommen, und verzehrt. Durch die ständige Entfernung der Eier werden die Hühner angeregt...
  4. Sind die Hühner Eier die wir essen befruchtet oder nicht? Schätze Dein Mann will Dir das Eieressen abgewöhnen. Hühner legen auch Eier ohne dass ein Hahn im Spiel war. Befruchtete Eier gibt es nur vom Nachbarn oder vom Bauernhof, wenn, aber nur wenn,...

Tags: ,

5 Comments on Wie läuft das mit der Befruchtung bei Hühnern?

  1. Heavently says:

    der Hahn ist notwenidig … bis auf paar klitzekleine Einschränkungen des mancht die Henne.. dann allein ..

  2. wib77 says:

    Du brauchst einen Hahn im Stall.
    Dann kommen auch Küken.
    Allerdings muss die Henne mit den befruchteten Eiern sich auch aufs Nest setzen und diese ausbrüten. Manchmal hat sie dazu keine “Lust”.
    So war das zumindest früher bei uns im Hühnerstall, in der Industrie kann man die Eier dann ja einfach unter den Brutstrahler legen.

  3. Sam says:

    sicher brauchst du einen Hahn oder wie soll das Ei befruchtet werden.
    Das ist doch nicht die Jungfrau Maria

  4. Maya says:

    der hahn bespringt das huhn und beide Kloaken werden aneinander gepresst.Es erfolgt eine innere befruchtung. Das befruchtete ei wird von der henne in ein bodennest gelegt. Während der Brutzeit verliert die henne ihre Brustfedern, damit sie das ei besser ausbrüten kann.
    Die Brutdauer beträgt 21 Tage.DieKüken müssen immer ausgebrütet werden und die keimscheibe muss immer oben liegen. Die Küken durchbrechen mit dem Eizahn die Schale und schlüpfen aus dem Ei. Der Eizahn sitzt auf dem noch weichen Schnabel. Zuerst ist das Küken noch klebrig und die Federn sind nass, aber nach ein paar Stunden sieht das Küken so aus wie wir es kennen.

    LG
    Maya

  5. John says:

    Hühner legen von sich aus in warmen Jahreszeiten unbefruchtete Eier. Wenn der Hahn den komplizierten Balztanz vollführt hat, hüpft der Hahn auf die Henne und drückt seine mit Sperma gemischte Kloake auf die Henne. Den Rest kennt man ja… Aber ohne Hahn gehts nicht (hab noch nie von einer “Jungferngeburt bei einem Huhn gehört).

Leave a Reply

*

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Powered by Yahoo! Answers