Papageien sind sehr soziale Tiere, die man nicht alleine halten darf. In Einzelhaft leiden diese Tiere furchtbar und werden mit der Zeit auch verhaltensauffällig.

http://www.papageien.org/HJP/Misc/beitrag1_1104.html

Nicht umsonst ist es in manchen Ländern wie z.b. Österreich schon gesetzlich verboten diese Tiere einzeln zu halten.
Egal wie sehr du dich mit ihm beschäftigst – ein Mensch kann niemals einen Artgenossen ersetzen.
Außerdem sind diese Vögel sehr verspielt und haben einen enormen Bewegungsdrang. Sie nur ab und zu mal raus zu lassen ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Vögel müssen täglich die Möglichkeit haben zu fliegen und auf Ästen herumzklettern, ansonsten verkümmert sowohl die Flugmuskulatur als auch die Beinmuskulatur.

Alleine und im Käfig gehalten – dein Papagei leidet und versucht auf die einzig ihm mögliche Art dir mitzuteilen, dass du ihn quälst.

Wie du das ändern kannst?
Besorg ihm einen Artgenossen – und zwar solltest du ihn bei einem Tierschutzverein oder in einem Papageienheim in eine Voliere zu anderen Papageien setzen damit er sich seinen Partner selber aussuchen kann – denn auch Papageien sind wie wir Menschen sehr wählerisch und wollen nicht mit jedem x-beliebigen verpaart werden.

Dann solltest du dich mal gründlich über die artgerechte Haltung dieser Tiere informieren:
Ein Link wo du wiederum weitere hilfreiche Seiten findest ist dieser hier:

http://www.papageienschutz.org/

Lg.

Ähnlichs:

  1. wo kann ich ein Graupapagei auf 2mal raten kaufen?kennt jemand ein Geschäft oder Tierheim? liebe dori, papageien sind sehr teuer wie du wohl weißt, sonst würdest du diese frage nicht stellen. aber die anschaffungskosten sind noch die geringsten kosten – dann kommt noch die richtige unterbringung, futter...
  2. Suche einen Mann für maine Blaustirnamazone!? schau mal hier rein: http://www.papageienschutz.org/ das ist eine österreichische seite, in den links findest du aber auch deutsche papageienschutzvereine. mit diesen leuten solltest du dich in verbindung setzen. man kann dort seinen vogel...
  3. Kennt einer eine Ara-Züchter der bis zum 8.April einen Gelbbauchara verkauft? wieso muß das gerade bis zum 8 april sein? ich hoffe doch sehr, dass das nicht ein geschenk für jemanden werden soll, der dann nichts damit anfangen kann und keine ahnung von papageien...
  4. graupapagei ist sich nur am putzen? meine beiden vorredner haben absolut recht. du mußt den vogel unbedingt beim tierarzt auf milben untersuchen lassen. sehr häufig kommen z.b. grabmilben vor, die mit normalen milbenmitteln aus dem handel nicht zu bekämpfen...

Tags:

9 Comments on Wie beruhige ich einen Graupapagei der zu laut ist ?

  1. no name says:

    Wasser und viele Körner!

  2. Eva aus Österreich says:

    Zeig ihm mal den Hähnchenbratspieß…
    ne im Ernst Decke über den Käfig und gute Nacht
    oder hältst du ihn frei an der Stange?

    Ach so du meinst er ist generell zu laut nicht nur im Moment jetzt abends?
    Naja ihm wird wohl fad sein hat er keinen Partner?

    Wie lange habt ihr ihn seit wann besteht das Problem?

    glg

    Ich glaube nicht dass es ihn beruhigt ihn zu bespritzen das erscheckt ihn eher noch mehr… Wenn ihr das Tier ohen Artegnossen haltet seit ihr aber ehrlich gesagt meines Erachtens nach selbst Schuld…
    Wie lang habt ihr den Vogel und seit wann spinnt er so?

  3. absolutly Paris,lets have fun says:

    die Tiere haben Verstand. Also beschäftige ihn, unterhalte dich mit ihm, erkläre ihm Dinge, und geh mit ihm spazieren…( bei schönem Wetter)

    Seh ihn als Familienmitglied und verhalte dich entsprechend….
    und lass ihn so oft wie möglich frei

    dann langweilt er sich nicht,

    Sonst bring ihn zu mir…meine Lola freut sich

  4. Dieterle111 says:

    das wirste dem nie abgewöhnen können, habe selbst seit jahren papageien. früh und abends sprech- und schreistunde.

  5. Fantasia says:

    Hallo,

    habe auch einen Grauen, aber um dir helfen zu können bräuchte ich mehr details.Wie alt, Handaufzucht usw.

    Ich denke einfach das dein Grauer psychisch etwas labil ist.-also das heißt da es Gruppentiere sind und er alleine ist äussert er es durch lautes schreien oder komische bewegungen so war es bei meinem anderen Grauen auch er war 5 jahre alt als ich ihn bekam und total verstöhrt ich musste ihn schließlich wieder weg geben,den das geschrei das er veranstaltet hat war nichtmehr auszuhalten.

    Mein coco der nächstes jahr 2 wird ist eine reine Handaufzucht,und nur auf mich fixiert er dulden keinen andren Menschen in seiner nähe,und meint mich beschützen zu müssen , was den andren Menschen in meinem Umfeld sehr weh tut :-) er schreit eigentlich so gut wie nie gut ab und zu hat er seine fünf mitnuten und Schreit dan aus heiterem himmel irgentwelche Wörter leider auch böse Wörter.Und manchmal pfeift er auch laut aber das kommt nur 2 mal am tag vor und das für velleicht 2 minuten.

    Dan wollte ich mir nochmal einen grauen holen als spiel gefährte für mein coco auch wieder naturbrut.Und wie beim ersten das selbe prob. Nur am schreien und feder rupfen.Also naturbrut is für mich no go!!

    Wie oben schon genannt du solltest dein Tier viel beschäftigen meinem Coco reicht zb schon eine Klorolle eine leere damit beschäftigt er sich lange und da er einen kleinen tick hat taucht er alles in sein wasser um es weich zu bekommen :-) er hat auch jede menge spielzeug in seinem Käfig was ich sehr empfehlen kann ist zb der birdy babble ball bei ebay für 12-, zu haben, den liebt mein grauer sehr da aus dem ball geräusche kommen.Oder einfach so ein hunde kaustoff.

    Mag dein Grauer Wasser? wenn nicht sprüh ihn doch mit so nem Blumensprüher ein wenn er schreit.Ich mach das bei meinem immer wenn ich anzeichen von rupfen sehe oder ich lenke ihn mit einem neuen Word ab.Das kannst du auch mal probieren, suche ein Word das deinem Grauen gut gefällt das es ihm gefällt siehst du daran wenn er dir aufmerksam zuhört dich anschaut und dabei seine Augen ein bisschen kleiner werden.Sag ihm das ein paarmal dan hat er was zu üben.Oder geb ihm seine Lieblingsspeißen, so wie bei meinem ein ringchen wurst und ein schlückchen spezi dan is er zufrieden und ist ruhig(ich weiß das soll man nich aber wenns schmeckt)leg auch ein paar spiel sachen bei ihm auf den boden im käfig das er von oben runter gehen muss und wenns ihm beim hochlaufen wieder runterfällt muss er halt wieder runter das mindert auch die Langeweile.

    So sorry für den langen Text mehr tipps kann ich dir leider auch nicht geben, aber beschäftigen,beschäftigen,beschäftigen ist das A und O . Aber viel hoffnung kann ich dir leider nicht geben was ein graupapagei einmal macht macht er dauernt, wie bei meinem er sagt ununterbrochen gute nacht bis morgen schlaf gut und das schon morgens.Sei einfach intressant für deinen Grauen den wenn du ihm was sagst und er findets intressant macht er es ziemlich schnell nach, dan hört veleicht auch das geschrei auf wenn er andre dinge kennt! Viel Glück

    Achja wenn das geschrei ein lautes rrrrrrrrr ist dan ist er entweder grade in spiellaune und greift sein spielzeug oder auch nur den käfig an oder er hat totale angst vor etwas.

  6. biker57 says:

    Jedem Papageibesitzer sollte bekannt sein, dass diese
    Tiere einen Partner brauchen.

    Daher: Nicht einfach ein Tier anschaffen, ohne über deren
    Haltung bescheid zu wissen !!!!!!!!

    Wenn Graupapageien nach modernen tiergartenbiologischen Vorstellungen gehalten werden sollen, ist eine gruppen- oder zumindest paarweise Haltung notwendig.

    Du selbst hast diesen Link in die Frage gesetzt. (Wikipedia)

  7. Lisa P says:

    Halte ihn artgerecht mit einem Partner, dann wird er auch nicht verhaltensgestört!

  8. Anna says:

    Papageien sind sehr soziale Tiere, die man nicht alleine halten darf. In Einzelhaft leiden diese Tiere furchtbar und werden mit der Zeit auch verhaltensauffällig.
    http://www.papageien.org/HJP/M....._1104.html
    Nicht umsonst ist es in manchen Ländern wie z.b. Österreich schon gesetzlich verboten diese Tiere einzeln zu halten.
    Egal wie sehr du dich mit ihm beschäftigst – ein Mensch kann niemals einen Artgenossen ersetzen.
    Außerdem sind diese Vögel sehr verspielt und haben einen enormen Bewegungsdrang. Sie nur ab und zu mal raus zu lassen ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Vögel müssen täglich die Möglichkeit haben zu fliegen und auf Ästen herumzklettern, ansonsten verkümmert sowohl die Flugmuskulatur als auch die Beinmuskulatur.

    Alleine und im Käfig gehalten – dein Papagei leidet und versucht auf die einzig ihm mögliche Art dir mitzuteilen, dass du ihn quälst.

    Wie du das ändern kannst?
    Besorg ihm einen Artgenossen – und zwar solltest du ihn bei einem Tierschutzverein oder in einem Papageienheim in eine Voliere zu anderen Papageien setzen damit er sich seinen Partner selber aussuchen kann – denn auch Papageien sind wie wir Menschen sehr wählerisch und wollen nicht mit jedem x-beliebigen verpaart werden.

    Dann solltest du dich mal gründlich über die artgerechte Haltung dieser Tiere informieren:
    Ein Link wo du wiederum weitere hilfreiche Seiten findest ist dieser hier:
    http://www.papageienschutz.org/
    Lg.

  9. desiderio2407 says:

    viel beschäftigung!!!Vielleicht kannst du ein paar Spiele selber bauen,Toiletten roller papier ,oder kekse,oder ein Ball

Leave a Reply

*

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Powered by Yahoo! Answers