Die Enten gehen auf jeden Fall auf “Wanderschaft”. Das heißt du solltest den Garten einzäunen.Eine Hütte mit stroh ist schon sehr gut.Bedenke aber auch, das Enten sehr viel mottern, wenn sie Wasser zur Verfügung haben.Selbstverständlich must du dann auch für Futter sorgen.Zum Beispiel Getreide, Schrot oder gekochte Kartoffeln.Ich hoffe ich konnte dir helfen.Wenn ja ,viel Spaß beim neuen Hobby.

Ähnlichs:

  1. Wer kennt sich mit Gelbstirnamazonen aus ? Was füttert Ihr an Obst und Gemüse ? Am allerbesten ist immer das, was sie in ihrem typischen Lebensraum zu sich nehmen würden. Südamerika, welche Länder genau?- welche Gebiete? – welche Flora herrscht dort oder kann dort gefunden werden? – welche...
  2. Wer kennt sich mit Wasservögeln aus? Diese possierlichen Tierchen heißen richtig eigentlich “Riesterr-Enten” und kommen vor allem in nasskalten, faulgasprägnanten Büro-Ecken vor. Sie ernähren sich mit Vorliebe von Nord und Süd-Gammel, der auf verstopften Autobahnen gerne zwischen Stop und...
  3. Lamellensystem bei Enten..? Der Oberschnabel der Stockente besitzt ca. 60 Hornlamellen, der Unterschnabel ca. 80 Hornlamellen. Andere Enten arten und Ententypen haben weniger oder sogar noch mehr “Lamellen”. Die lange raue und fleischige Zunge der Enten...
  4. Wie alt werden Enten….? siehe Detail? Enten in freier Natur leben normalerweise zwischen 10 und 15 Jahren. Viele Enten fallen auch Zivilisationssünden zum Opfer: Zuschüttung von Gewässern, Bebauung von Weideflächen und so weiter. In der Chesapeak Bay in USA...

Tags:

4 Comments on Wer kennt sich aus mit Enten?

  1. Bernie says:

    Die Enten gehen auf jeden Fall auf “Wanderschaft”. Das heißt du solltest den Garten einzäunen.Eine Hütte mit stroh ist schon sehr gut.Bedenke aber auch, das Enten sehr viel mottern, wenn sie Wasser zur Verfügung haben.Selbstverständlich must du dann auch für Futter sorgen.Zum Beispiel Getreide, Schrot oder gekochte Kartoffeln.Ich hoffe ich konnte dir helfen.Wenn ja ,viel Spaß beim neuen Hobby.

  2. urizen says:

    find ich super,dass du da helfen willst…

    ein schutzhaus ist wichtig,ansonsten reicht ihnen der teich.
    ernährung von algen,gras etc..
    so viel benötigt man da nicht.

    ich find es noch wichtig,dass die tiere nicht eingezäunt werden.
    damit sie nicht weg fliegen,müsstest du ein riesiges netz über deinen garten spannen..
    das sieht aber erstens doof aus und zweitens begrüßen die tiere das auch nicht.wenn sie sich wohlfühlen,dann bleiben sie auch bei dir und unternehmen nur ein paar erkundungsflüge.

    folgende seite beschäftigt sich zwar mit deraufzucht,aber da stehen bestimmt auch noch andere wissenswerte dinge über wasservögel:
    http://www.wildvogelhilfe.org/.....zucht.html

    mfg

    urizen

  3. Elisabeth says:

    Wenn du nicht willst das sie sterben bracust du einen Zaun natürlich wereden sie dir davon watscheln,denn Enten sind sehr neugierige Tiere die gerne viel erkunden…Also Viel Glück

  4. käferl says:

    entn sind süß…

Leave a Reply

*

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Powered by Yahoo! Answers