Wellensittiche können ziemlich boshaft werden. Überhaupt den kleineren Kanarien gegenüber. Wobei das Zusammenleben mit den Zebrafinken wohl kein Problem sein dürfte. Zumal die beiden Vogelarten aus der gleichen Gegend stammen.
Vorraussetzung für eine erfolgreiche Vergesellschaftung ist auf jeden Fall eine wirklich grosse Voliere. Andernfalls wird es zu Zankereien kommen, die wirklich böse enden können.

Gesucht durch Begriffe:

kanarienvögel arten , kanarienvogel arten

Ähnlichs:

  1. Papagein, Amazonen… Zusammen halten? Bei den Amazonen des Festlandes, zu denen ja sowohl die Blaustirn- als auch die Gelbstirnamazone gehören, kommt es auch in der Natur häufig zu Vermischungen der Unterarten, nicht selten auch von Arten. Das...
  2. Kann man ein Wellensittich mit einem Nymphensittich zusammen tuen? unverständlich, was hier von den leuten zum besten gegeben wird. selbstverständlich kann man ganz vorzüglich wellensittiche mit nymphensittichen zusammen halten. wer das bestreitet, hat leider keine ahnung von der praxis. beide sitticharten leben...
  3. Wer kennt sich mit Kanarien aus? Die Brutsaison der Kanarienvögel beginnt im Frühjahr und dauert bis Ende Juni oder Juli an. Das Weibchen (Henne) sollte allerdings nicht erst im Frühjahr gekauft werden, sondern schon einige Monate vorher. Da das...
  4. Mein Kanarien Vogel ist abgemagert wie kann ich ihm Helfen? hat ihn der tierarzt auf mögliche krankheiten untersucht? normalerweise gehört da zumindest eine kotuntersuchung und eine untersuchung der kropfschleimhaut auf bakterien und pilze dazu. wenn nicht, dann such dir einen anderen tierarzt und...

Tags: , ,

7 Comments on Wellensittich, Kanarien und Zebrafinken zusammen?

  1. Reinicke F. says:

    Seit ihr immer noch wach

  2. TinkaMiez says:

    Wir hatten Zebrafinken, Wellies und Wachteln in einer Voliere. Das ging solange “gut” wie die Zebrafinken nicht brüten wollten, denn das lassen die Wellies nicht zu. Außerdem werden die Wellies die anderen Vögel gerne etwas jagen.
    Was aber auch zu tragen kommt, ist, dass diese Vögel völlig anders zusammengestelltes Futter fressen…
    Passt nicht besonders, ich würde es lassen.

  3. Malice says:

    Wellensittiche können ziemlich boshaft werden. Überhaupt den kleineren Kanarien gegenüber. Wobei das Zusammenleben mit den Zebrafinken wohl kein Problem sein dürfte. Zumal die beiden Vogelarten aus der gleichen Gegend stammen.
    Vorraussetzung für eine erfolgreiche Vergesellschaftung ist auf jeden Fall eine wirklich grosse Voliere. Andernfalls wird es zu Zankereien kommen, die wirklich böse enden können.

  4. just_me says:

    Ich bin dafür, lieber noch zwei weibliche Kanarien oder noch ein Pärchen Zebrafinken anzuschaffen.
    Wellensittiche sind grösser, aggressiver und nehmen in der Voliere mehr Platz ein, da sie gerne schimpfen und zetern. Ich denke auch, sie würden die Zebras beim Brüten stören.

    Darüberhinaus sind Zebrafinken und Kanarien jeweils Schwarmvögel, was für mich bei entsprechenden Platzverhältnis heisst, dass dort möglichst viel von einer Art sein sollten anstatt vieler verschiedener Arten, die untereinander nicht kommunizieren können.

    Edit: Wellensittiche sind auch Schwarmvögel *anmerk*

  5. Angie says:

    Das ist kein Problem.Du solltest aber nicht einen,sondern zwei Wellensittiche halten,denn das sind auch Rudeltiere und möchten sich unterhalten.Sie werden zu zweit die Anderen nicht belästigen und umgekehrt auch nicht.Auch wenn sie anderes Futter bekommen,macht es nichts,wenn jeder mal vom Anderen etwas mitfuttert.Ich hatte auch die Idee,zu meinen Wellis und Nymphensittichen,Kanarienvögel mit einzugliedern und es klappt alles prima.Jeder respektiert den Anderen.Aber wie gesagt,bitte zwei Wellis.

  6. Clara says:

    Ich habe ebenfalls zwei Zebrafinken (Paar) und zwei männliche Kanaris, die immer wieder zanken und hatte auch mal über Wellis nachgedacht. Mir haben alle von den Wellis abgeraten, zumindest sollten sie nicht im gleichen Raum sein oder wenigstens nicht gemeinsam mit den anderen Freiflug haben. Ich werde demnächst zwei weibliche Kanaris dazu kaufen, die dann aber erstmal getrennt einen eigenen Käfig haben, zum Aneinandergewöhnen. Freunde von mir haben vier Wellis, vier Zebrafinken, zwei Kanaris und zwei Gouldamadinen, aber die Wellis sind in einem anderen Zimmer als die anderen.

  7. p_puschmann says:

    Die Tiere haben – selbst wenn sie sich vertragen sollten – ziemlich verschiedene Ansprüche ans Futter.

    Kanarien brauchen viel fetthaltigeres Futter als die beiden von “Down-Under”.

    Letzere wären dann Fettleber-Aspiranten.

    Dummerweise fressen die auch lieber die “Sahnetorte”, auch wenn es immer wieder heißt sie würden instinktiv nur das richtige fressen.

    Humbug – die Instinkte haben sich leider in über hundert Jahren = hundert Generationen in menschlicher Obhut ziemlich abgestumpft.

Leave a Reply

*

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Powered by Yahoo! Answers