ja ich denke schon, wenn du aber einmal mit dem füttern angefangen hast, sollstest nicht mehr damit aufhören (zumindest über den winter). die vögel merken sich, dass es bei dir was zu fressen gibt und gehen davon aus, dass sie bei dir immer was finden. wenn das futter dann auf einmal nicht mehr da ist und sie nichts anderes finden, können sie sterben. (ein kleiner vogel hat ohne fressen schon nach einem tag nicht mehr genug energie um zu fliegen und fressen zu suchen)

also wenn die fütterst dann stell sicher, dass du auch jemand hast, der in deiner abwesenheit (urlaub etc.) für dich weiter füttert

Gesucht durch Begriffe:

wintervogelfutter selber machen , vogelfutter nass , nasses vogelfutter , vogelfütterung ab wann

Ähnlichs:

  1. Wie locke ich Vögel im winter zum fressen? Du brauchst sie nicht anzulocken. Wenn sie nicht von ganz allein kommen, dann finden sie in der freien Natur noch genug Nahrung! Erst bei Frost und Schnee, wenn sie sonst nichts mehr finden,...
  2. Kauft Ihr auch Vogelfutter für den Winter für die Vögel , denn ich habe mal gehört? Das ist doch völlig zusammenhanglos -.-...
  3. Ist es sinnvoll, Vögel während der Brutzeit noch mit Fütterungen zu unterstützen? jetzt kannst du noch füttern. solange schnee liegt mußt du das auch machen, weil die vögel über den winter praktisch abhängig von deinem futter geworden sind und sich nicht nach alternativen umgesehen haben....
  4. Wo bleiben die Papageientaucher im Winter? Denn Winter verbringen die Zugvögel in Afrika oder Amerika. Die unverwechselbare Färbung des Schnabels bekommen sie mit einem Jahr. Dann, wenn sie von ihrem ersten Transatlantikflug zurückkehrt sind. Und sind die Jungvögel einmal...

Tags: , , , , , ,

15 Comments on Ist es sinnvoll, im Winter Vogelfutter auszulegen, für die freilebenden Vögel?

  1. sinchen says:

    Nein. Die freilebenden Vögel verlernen sonst, sich ihre Nahrung selber zu suchen. Nur wenn für einen längeren Zeitraum Frosttemperaturen herrschen ist es sinnvoll, Futter auszulegen.

  2. Concha says:

    Wenn der Boden noch nicht gefroren ist (so wie jetzt) und noch genug Futter (Eicheln, etc) zu finden ist, sollten die Vögel nicht gefüttert werden. Sie gewöhnen sich sonst schnell daran.
    Wenn es aber knacke kalt und verschneit ist, dann ist es auf jedenfall hilfreich Futter auszulegen. Aber immer nur soviel, wie die Vögel an einem Tag fressen können. Sonst wird es nur nass und gefriert und dann verderben sie sich ihre Mägen.

  3. Haberlon says:

    Kannst Du machen. Kannst Du auch bleiben lassen. Aber bitte nur bei Schnee, sonst könnense sich das Futter selbst suchen.

    Alternativ könntest Du auch mal irgendwelchen Waldtieren Futter auslegen oder den Fischen was einstreuen durch ein eigens dafür gemachtes Loch … Das mach nämlich sonst sogut wie niemand.

  4. Dette says:

    Auf alle Fälle,weil sie keine Insekten mehr finden.

    P.s.
    Daumen hoch
    Daumen runter
    sowie
    Melder und sonstige Denunzianten
    interessieren mich nicht !

  5. gabriele starck says:

    keine ahnung ob das sinnvoll ist

    hatte ich aber auch mal gemacht,
    fortan hatte ich u.a.nen rotkehlchen am bein und nen eichhörnchen dem sich nach einigen jahren noch nen zweites dazugesellte.mein nachbar stellte sogar nen zaunkönig fest!!!

    ich würds wieder machen
    vermisse die gang total,besonders im sommer.
    schade das ich da wegziehen mußte

  6. furzknoten says:

    Logisch, denn schaden tut es auf jeden Fall niemand. Die Natur gibt, bedingt durch das Ungeziefer Mensch, ohnehin nicht mehr genug her um die Wildtiere zu erhalten.
    Wenn ich diesen Schwachsinn lese, “dann verlernen die eigenes Futter zu suchen”, dann wird mir übel. Solche Sprüche kommen von den gleichen Leuten, die sich aufregen, dass sie zuwenig Hartz 4 bekommen, aber vielleicht sollte man beim Menschen genauso handeln?? Nichts geben, sonst verlernen die das Selberverdienen!!

  7. jaklar says:

    Ja auf jeden Fall, weiß nicht warum das schaden soll, wie andere hier zu Antwort gaben. Wo sollen die in der Stadt oder in Wohnsiedlungen denn Nahrung finden? Wir haben was für die Vögel draußen und wir haben auch nen Igel draußen, die werden alle gefüttert. Wir machen das in Zusammenarbeit mit der Katzenhilfe vor Ort, die sich auch um andere Tiere kümmern und sehr erfahren sind. Wir bekommen da Rat und Unterstützung, und es ist bekannt das wir das machen, falls Nachbarn was dagegen haben. Wir haben die Katzenhilfe auf unserer Seite, und es ist ok das wir die Tiere füttern. Von wegen das schadet.

    @furzknot…. genau meine Meinung!

  8. nicki says:

    ja ich denke schon, wenn du aber einmal mit dem füttern angefangen hast, sollstest nicht mehr damit aufhören (zumindest über den winter). die vögel merken sich, dass es bei dir was zu fressen gibt und gehen davon aus, dass sie bei dir immer was finden. wenn das futter dann auf einmal nicht mehr da ist und sie nichts anderes finden, können sie sterben. (ein kleiner vogel hat ohne fressen schon nach einem tag nicht mehr genug energie um zu fliegen und fressen zu suchen)

    also wenn die fütterst dann stell sicher, dass du auch jemand hast, der in deiner abwesenheit (urlaub etc.) für dich weiter füttert

  9. SinaT says:

    Bei viel Schnee ist es sinnvoll Vögel Futter anzubieten. Ich persönlich finde es schön und spannend die Meisen zu beobachten wie sie mein “Hamburger Leistungsfutter” wegknabbern! (macht allerdings auch viel Dreck)

  10. jossip2 says:

    Futter auslegen eher weniger.Besser sind die Meisenringe u.ä.,damit auch wirklich nur Vögel dran können.

  11. savage says:

    warum denn nicht ? die suchen sich ihr futter sowieso größtenteils selber. und wenn es dann mal schneit, oder der boden zugefroren ist, warum sollte man denn da nicht nachhelfen ?

  12. Windsurfpirat says:

    Nur, wenn der Schnee höher als 25 – 30 cm liegt, und die Gartenvögel sonst nicht mehr an Samen und Früchte bzw. winterstarre Kerbtiere und Insekten gelangen können.

    Bei extremer Kälte — längere Wochen unter 15 Grad Minus würde ich ein Auge zudrücken, da es in solchen Zeiten echt hart für Kleinvögel wird, sich genug Futter zu finden.

    Andererseits besser lassen. Die Vögel gewöhnen sich sonst zu sehr daran, und müssten verhungern, wenn die Fütterung irgendwann beendet wird, weil sie die natürlichenMethoden zum Futtererwerb sonst verlernen.

  13. Angie says:

    Ist sicher gut,aber sollte nur wenn Schnee liegt oder wenn es gefroren hat.Die Vögel finden ja sonst nichts zu fressen.

  14. anne185de says:

    Ich kaufe im Winter mmer die Futterkugeln für die Vögel und hänge sie am Balkon auf. Ich sehe schon Sinn darin.

    Anne

  15. evelyn says:

    es ist nicht nur sinnvol sondern für die meisten vögel im winter auch Lebens notwendig das sie in der Natur wenn es kalt ist ,gefrohren hat oder zu viel schnee liegt wenig oder gar keine Nahrung finden.

Leave a Reply

*

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Powered by Yahoo! Answers